↓ Archives ↓

Paintball als Ausgleichssport

Regeln

Paintball ist ein sich immer schneller verbreitender Mannschaftssport, bei dem sich die Gegenspieler gegenseitig mit Markierern markieren. Die populärste Variante von Paintball, insbesondere bei Turnieren, ist das Flaggen entwenden. Zwei Mannschaften stehen sich auf einem Spielfeld mit Hindernissen oder in einem Waldstück gegenüber und das Ziel ist es, möglichst schnell die gegnerische Flagge zu erobern und sie zum eigenen Ausgangspunkt zu bringen. Spieler, die markiert wurden, müssen das Spielfeld verlassen.

Marker
Paintball-Markierer gibt es mit Luftdruck oder Gasdruck. Mit Lebensmittelfarbe gefüllte Gelatinebälle dienen als Munition. Trifft ein Ball ein Hindernis, platzt dieser und hinterlässt einen Farbfleck.
Markierer fallen in Deutschland unter das Waffengesetz und dürfen erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr frei erworben werden. Spiele im öffentlichen Wald und Markierer in der Öffentlichkeit sind untersagt.
Markierer, die wie reale Waffen aussehen und Munition mit roter Lebensmittelfarbe enthalten, werden in der Paintball-Szene kritisiert, da sie dem Image des Freizeitsportes entgegenstehen.

Sicherheit ist beim Spiel das höchste Gebot. Auf dem Spielfeld muss immer eine Schutzmaske getragen werden. Weitere Schutzbekleidung ist ratsam, um Blutergüsse von den Geschossen zu vermeiden. Außerhalb des Spielfeldes muss sich immer eine sogenannte Laufsocke über dem Markiererlauf befinden, um zu verhindern, dass ein versehentlich abgegebener Schuss jemanden gefährden könnte. Der Ball platzt dann in der Laufsocke.

Die ersten Turniere gab es schon nach Gründung des Paintballs in den 1980er Jahren in den USA und seit der ersten Weltmeisterschaft 1996 etablierte sich der Sport. In Deutschland gibt es zwei Ligen, die in Bundes-, Regional-, Landes- und Bezirksligen strukturiert sind.

Fazit

Paintball ist ein Mannschaftssport und fordert Zusammenarbeit, Kommunikation und taktisches Geschick. Spielfelder und Hallen werden immer mehr von Betriebs- und Freizeitgruppen gebucht. Es dient als Ausgleichssport nach dem langen Arbeitstag oder um die Zusammenarbeit von Mitarbeitern in einem Betrieb zu verstärken.
Ob mit dem Junggesellenabschied, einem Betriebsausflug oder einfach mit dem Freundeskreis, Sie können beim Paintball spielen entspannen und dem Alltag entfliehen.